Atlastherapie 

Der Atlas ist der erste Halswirbel und stellt das Bindeglied zwischen zentraler Steuerung des Kopfes einerseits und dem gesamten Skelettsystem, den inneren Organen, Gefäßen und Drüsen bis hin zu den sensorischen Fasern der Füße da. Aus Fehlstellungen des Atlaswirbels können sich Gesundheitsstörungen etablieren. In diesem Gelenk, das Atlanto-Okzipital-Gelenk befinden sich 90 % der Haltungsrezeptoren und man sollte deswegen diesem Gelenk eine hohe Aufmerksamkeit zu kommen lassen. Der Atlas kann aus verschiedenen Gründen aus dem Lot gebracht worden sein , z.B. durch ein Trauma (Sturz,Autounfall etc.), Geburtstrauma kann bei Säuglingen ein KiSS Syndrom entstehen lassen, was bei nicht Behandlung später eventuell zu ADHS ( Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom) oder ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) führen kann.   

Es gibt viele Symptome, die auf eine Atlasfehlstellung schließen lassen können:

  • Migräne
  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Tinnitus
  • Nacken- und Rückenschmerzen
  • Beckenschiefstand und Beinlängendifferenz
  • Blutdruckveränderungen
  • Verdauungsprobleme
  • und noch viele mehr