Faltenunterspritzung mit Hyaluron

Wir urteilen schnell und unbewusst aufgrund des Aussehens. Ein gepflegtes, frisches Aussehen macht einen guten Eindruck. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil unserer Haut und bindet Feuchtigkeit. Zeigen sich die ersten Fältchen und Falten, verliert die Haut zunehmend ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Durch die Einspritzung von Hyaluronsäure werden Falten angehoben und verlorenes Volumen und Spannkraft neu aufgefüllt. Das besondere an der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist, dass das Gesicht nach der Behandlung weich gezeichnet und geglättet wirkt. Dadurch wird dem Gesichtsausdruck ein frischer Look verliehen.

 

Wie lange hält die Wirkung an?

Über die Wirkungsdauer der Unterspritzung kann man keine generelle Aussage treffen. In der Regel hält die Wirkung der Unterspritzung zwischen 6 Monate bis zu   1 Jahr an. Faktoren die den Abbau des Hyaluron fördert und damit die Haltbarkeit reduzieren sind z.B. Stress, Alkohol, Hautstruktur, wenig Schlaf, Kummer, Gewichtsverlust, Rauchen und Sonnenbestrahlung. Je nach angestrebten Effekt, kann jederzeit nachgespritzt werden. In der Regel müssen tiefere Falten nach 4-6 Wochen nachbehandelt werden.

Die Unterspritzung Ansicht ist ein schmerzarmes Verfahren. Das Schmerzempfinden wird mithilfe einer zuvor aufgetragenen Anästhesiesalbe enorm reduziert. Während der Behandlung wird die Hyaluronsäure in Gelform mit einer dünnen Nadel in winzigen Mengen in die Haut injiziert.

 

Welche Bereiche können behandelt werden

  • Stirnfalte
  • Glabellafalte / Zornesfalte
  • Augenfältchen
  • Nasolabialfalte
  • Mundwinkelfalten